Pausen

Seit der Umstellung auf das Doppelstundenmodell haben wir folgende Pausenzeiten an unserer Schule:

09.30  - 09.50 Uhr  1. große Pause
11.20  - 11.40 Uhr  2. große Pause
12.25  - 12.30 Uhr  5-Minuten-Pause Sek. I
13:15  - 14:00 Uhr  Mittagspause (für einzelne Kurse der Sekundarstufe II nur bis 13:45 Uhr)*

*) Werden die 5. und die 6. Stunde als Doppelstunde unterrichtet, entfällt die 5-Minuten-Pause und der Unterricht endet bereits um 13:10 Uhr.

 

Die Schulzeitverkürzung und besonders die 50minütige Mittagspause stellen erhöhte Anforderungen an unseren schulischen Lebensraum.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, haben wir in den letzten Jahren zahlreiche Maßnahmen ergriffen:

  • Erweiterung des ganztägig geöffneten und betreuten Selbstlernzentrums auf drei Räume
  • Ausbau der Cafeteria auf ca. 70 Plätze
  • Umbau einer offenen Halle zu einem Aufenthaltsraum (sog. „Aquarium“)
  • Befragungen der Schülerinnen und Schüler sowie der Eltern zum Bedarf
  • Beauftragung der Hochschule Niederrhein (Fachbereich „Social design“) mit einem Entwurf zur Schulhofgestaltung – Das Ergebnis ist auf unserer Homepage zu sehen. Teile des Entwurfs sollen noch im Schuljahr 2010/11 umgesetzt werden.

In den Pausen verlassen die Schülerinnen und Schüler der Sek. I die Klassenräume und Gänge. Zum Aufenthaltsbereich gehören neben Schulhof und „Aquarium“ auch die Cafeteria und der Bereich des Haupttreppenhauses im Erdgeschoss.

Insbesondere der vordere Bereich des Selbstlernzentrums ist in der Mittagspausepause ein beliebter Ort zum Spielen und zur Unterhaltung.

Zwei umweltfreundliche Automaten mit Becher- und Flaschenrücknahme liefern durchgehend Heiß- und Kaltgetränke.

In der Mittagspause wird in der Cafeteria durch die Firma „Keppner Schulverpflegung“ ein warmes Mittagessen angeboten. Über ein internetgestütztes Bestellsystem kann hier zwischen drei Gerichten (auch schweinefleischfrei und vegetarisch!) ausgewählt werden. Ein Glas Wasser ist dabei inklusive.

In den nächsten Monaten sollen die ersten Vorschläge des Entwurfs zur Schulhofgestaltung umgesetzt werden. Vor allem die Wandgestaltung und Beleuchtung unter der Turnhalle sowie die Installation von Bewegungsspielgeräten (Fußballtore, Basketballkorb) haben dabei Priorität.

Auch an die Bewegungsförderung mit Hilfe von Spiel- und Sportangeboten in den Pausen ist bereits gedacht.

Bezüglich der Pausen- und Mittagsverpflegung arbeiten wir an der Zertifizierung durch die Hochschule Niederrhein.