Kulturpartnerschaft mit "Villa Merländer"

08.03.2014

In der Villa Merländer befinden sich Originalwandgemälde des Krefelder Expressionisten Heinrich Campendonk. Ab dem laufenden Schuljahr werden sich die Kunstkurse der Jahrgangsstufe EF explizit mit diesen Werken befassen. Die Situation in der Villa, dem ehemaligen Wohnhaus Richard Merländers, der im KZ ermordet wurde, Bilder eines in der Nazizeit als „entartet“ verfemten Künstlers sehen zu können, ist eine einmalige Chance für eine besonders intensive Auseinandersetzung mit dem Thema „Entartete Kunst“.

Zurück