Französischkurse in Lüttich

23.04.2017

In diesen Gruppen durften sie eine Stadtralley machen und dazu Aufgaben erledigen sowie Fragen beantworten. Dies musste selbstverständlich alles auf Französisch durchgeführt werden, denn sowohl die Fragen, als auch die Antworten wurden auf Französisch aufgeschrieben.

Die Schülerinnen und Schüler mussten beispielsweise eine bestimmte Eisdiele finden und dort mehrere angebotene Eissorten notieren, oder die St. Pauls Kathedrale besuchen und einige Fragen über diese beantworten. Auf der Suche nach bestimmten Plätzen, Läden oder anderen Dingen konnten sie Einwohner um einen Rat bitten, welche sie auf der Straße trafen. Falls sie sich allerdings so verliefen, dass sie wirklich nicht mehr zurück finden konnten, oder sich eine Person aus ihrer Gruppe verletzt hatte, war Frau Funk so freundlich und hinterließ allen Gruppen ihre Handynummer für den Notfall. Dieser Notfall ist glücklicherweise nicht eingetreten und so gelang es allen Gruppen mit ihren erfüllten Aufgaben wieder zurück zu einem vereinbartem Treffpunkt zu gelangen.

Nachdem sie ihre Ergebnisse den Lehrerinnen ausgehändigt hatten, bekamen sie noch ca. zwei Stunden Zeit sich in der Stadt umzuschauen und die Läden zu besuchen. Dabei mussten die Schülerinnen und Schüler wieder mindestens in Vierergruppen umherlaufen, aber sie durften frei entscheiden mit wem.

Nachdem sie sich schlussendlich alle wieder versammelt hatten, warteten sie gemeinsam auf den Bus und fuhren schließlich zurück zur Schule wo von dort aus sie nach Hause gehen durften.

 

Zurück