Angebote zur individuellen Förderung

1. Förderung des sozialen Lernens
Grundlage für ein fröhliches und zunehmend selbstständiges Lernen ist nach unserer festen Überzeugung eine gute und motivationsfördernde Klassengemeinschaft. Daher steht bei uns die Förderung des gemeinsamen Lernens an erster Stelle. Dieses gemeinsame Lernen umfasst selbstverständlich auch die Schülerinnen und Schüler mit einem besonderen Förderbedarf, die am Arndt unterrichtet werden. Mit einem zwei Wochenstunden umfassenden Kurs im ersten Halbjahr der fünften Klassen soll das Soziale Lernen in besonderer Weise eingebübt werden

2. Erhebung des Leistungsstandes als Grundlage gezielter Förderung
In einem ersten Schritt wird der Ist-Zustand ermittelt, um den Förderbedarf der Schülerinnen und Schüler festzustellen. Dazu werden in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik in den Klassen 5 Diagnosetests erprobt.

3. Lese- und Schreibförderung
Auf der Grundlage dieser Tests wird schon im zweiten Halbjahr der fünften Klasse ein zwei Wochenstunden umfassender Kurs zur differenzierten Förderung der Lese- und (Recht-)Schreibkompetenz unserer Schülerinnen und Schüler angeboten. Zum einen sollen so die Grundkenntnisse, die die Mädchen und Jungen aus der Grundschule mitbringen, gefestigt werden. Zum anderen bieten diese Kurse aber auch die Möglichkeit, sich intensiver mit Texten zu befassen oder selbstständig kleine Geschichten oder Erzählungen zu verfassen.

4. Förderempfehlungen
Bei größeren Defiziten in den Klassenarbeiten, insbesondere bei nicht ausreichenden Ergebnissen, werden bei der Rückgabe der Klassenarbeit fachlich spezifizierte Förderempfehlungen ausgegeben, die es unseren Schülerinnen und Schülern ermöglichen sollen, ihre Defizite weitgehend selbstständig aufzuarbeiten.

5. Kreativkurse in Klasse 5
Individuelle Förderung heißt aber nicht nur Ausgleich von Defiziten, sondern in besonderer Weise auch Entfaltung der persönlichen Stärken und Interessen. Wir bieten den Schülerinnen und Schülern in der fünften Klasse einen doppelstündigen Kreativkurs an, der ganz darauf ausgerichtet ist, der Entwicklung der individuellen Neigungen und Stärken Raum zu geben.
Dem kulturellen Schwerpunkt unserer Schule gemäß wird ein Theaterkurs, ein Musikkurs und ein Kurs in Akrobatik/Tanz angeboten. In Fortführung des Grundschullabors wird für die naturwissenschaftlich interessierten und begabten Schülerinnen und Schüler auch ein Kurs in Naturwissenschaften angeboten.

6. Förderunterricht im "Förderband"
In den Klassen 6 bis 8 wird in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik sowie Latein und Französisch ein 60-minütiges Förderband eingerichtet. Der Unterricht in diesem Förderband wird in Kleingruppen (bis max. 10 Schülerinnen und Schüler) organisiert, so dass eine gute und vertiefte Aufarbeitung der Defizite möglich ist. An diesem Förderunterricht nehmen nicht alle Schülerinnen und Schüler teil. Die Teilnahme wird in den Klassenkonferenzen vereinbart bzw. über die o. g. Förderempfehlungen geregelt. Die Ergänzungsstunden werden an den Beginn eines Unterrichtstages (8.00 – 9.00 Uhr) platziert und mit einer 30-minütigen Einheit beim Klassenlehrer für alle Schülerinnen und Schüler ergänzt. Bei Bedarf kann dieser Klassenlehreranteil ausgeweitet werden.

In den Klassen 8 und 9 wird jeweils eine Klassenleiterstunde durchgeführt.

Selbstverständlich gibt es darüber hinaus auch Fördermaßnahmen für Hochbegabte