Eltern

Gezielte Förderung der Schülerinnen und Schüler ist nicht möglich ohne die Integration der Erziehungsberechtigten in den schulischen Ablauf und die Entscheidungsprozesse einer Schule.

Am Arndt-Gymnasium findet sich traditionell eine sehr engagierte Elternschaft. Ob es um die Beteiligung an Schulveranstaltungen (Pflegschaftssitzungen, Arndt-Abend, Musikabende, Schulfeste) oder um die aktive Unterstützung der Schulgemeinde (Tag der offenen Tür, Anstreichaktionen, Kuchenspenden etc.) geht: Das Interesse und die Bereitschaft mitzuwirken ist sehr groß.

Standard an unserer Schule sind halbjährlich veranstaltete Pflegschaftssitzungen der Klassen- und Jahrgangsstufen, mindestens halbjährliche Elternbriefe und die möglichst aktuelle Information über Termine, Veranstaltungen etc. auf unserer Homepage. Daneben erscheint zweimal im Jahr eine Terminübersicht in gedruckter Form.

Auf der Ebene der Klassen und Stufen kommen noch zahlreiche Informationsabende hinzu, die sich mit den gerade aktuellen Themen beschäftigen, etwa Fremdsprachenwahl oder Wahlpflichtfächer. Weiterhin werden vor allem in den unteren Klassen Elternstammtische oder Klassenfeiern genutzt um den informellen Austausch zwischen Eltern und LehrerInnen zu fördern.

In den letzten Jahren haben wir uns bemüht, die Elternarbeit auf ein noch breiteres Fundament zu stellen, indem wir folgende Angebote eingeführt haben:

  • Einen Kennenlernabend zu Beginn der Klasse 5, an dem Eltern und Lehrer in ungezwungener Atmosphäre zusammenkommen,
  • die Einbindung der Eltern in die Vorbereitung zur Fahrradprüfung (Kl. 6),
  • Teilpflegschaftssitzungen für die Unterstufe und für die Mittelstufe, in denen die speziellen Probleme der Klassen zur Sprache gebracht werden können,
  • feste Lehrersprechstunden und Dienst-Email-Adressen zur vereinfachten Kommunikation zwischen Eltern und Lehrern,
  • einen „Beratungstag zur individuellen Förderung“ im Anschluss an die Halbjahreszeugnisse,
  • Elternabende zu verschiedenen Themen, u.a. zur Sicherheit im Internet und zur Zusammenarbeit Eltern/Schule („Gemeinsam sind wir doppelt stark“)

Die Arbeitskreise „Schulhofgestaltung“ und „Öffentlichkeitsarbeit“ stehen jedem interessierten Elternteil offen. Sie unterstützen unsere Arbeit mit Ideen und Know-How und haben im letzten Schuljahr schon einiges bewegt: Renovierung von Klassenräumen, Pflanzarbeiten auf dem Schulhof und ein von Schülern und Schülerinnen gestalteter „Newsletter“ unter professioneller Anleitung sind erste Ergebnisse großen Engagements für unsere Schule.