Neuigkeiten

» +++ Projekt: Stichfest in die Zukunft +++

Unter der Leitung von Frau Deregowski werden Stulpen, Schals, Mäppchen uvm. selbst hergestellt, und zwar gestrickt und gehäkelt.

 

tl_files/Arndt/Bilder/Galerien/Projektwoche 2019/Stichfest_in_die_Zukunft_1.JPG tl_files/Arndt/Bilder/Galerien/Projektwoche 2019/Stichfest_in_die_Zukunft_4.JPG
tl_files/Arndt/Bilder/Galerien/Projektwoche 2019/Stichfest_in_die_Zukunft_3.JPG tl_files/Arndt/Bilder/Galerien/Projektwoche 2019/Stichfest_in_die_Zukunft_2.JPG

» +++ Projekt: Wandmalereien auf dem Schulhof +++

Auf dem Schulhof an der Dionysiusstraße sollen die Wände neu gestaltet werden. Die Schülerinnen und Schüler haben eigene Entwürfe erstellt und auch schon die Untergründe vorbereitet ...

tl_files/Arndt/Bilder/Galerien/Projektwoche 2019/Wandmalerei_1.jpg tl_files/Arndt/Bilder/Galerien/Projektwoche 2019/Wandmalerei_2.jpg tl_files/Arndt/Bilder/Galerien/Projektwoche 2019/Wandmalerei_3.JPG

 

... an einer Stelle ist den Künstlern leider jemand zuvorgekommen: tl_files/Arndt/Bilder/Galerien/Projektwoche 2019/Wandmalerei_4.jpg

 

 

 

» +++ Projekt: "Alte Hüte": Aus dem Kopf auf dem Kopf +++

Mit alten Verpackungen ("Müll") werden alte Hüte neu gestaltet - wie geht das denn?

 

tl_files/Arndt/Bilder/Galerien/Projektwoche 2019/Alte_Huete_1.jpg

 

 

» Erstes Sommerkonzert am "Hannah"

v. Marie Fruhen (EP)

tl_files/Arndt/Bilder/Galerien/Sommerkonzert 2019 - Erstes Sommerkonzert am HAG/Sommerkonzert_ 2019_Hannah-Arendt-Gymnasium__28.jpg

Am 13. Juni 2019 hatten die Chöre und das Orchester unserer Schule zum ersten Sommerkonzert des Hannah-Arendt-Gymnasiums in der Halle am Standort Dionysiusstraße eingeladen. Vor Ort begeisterten die Musikerinnen und Musiker das Publikum mit ihren einstudierten Stücken.

Der Junge Chor präsentierte zu Beginn zwei Lieder aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ und den allseits bekannten Hit von ABBA „Mamma Mia“, welcher für große Begeisterung sorgte. Daraufhin konnte man zwei Stücken des Orchesters lauschen: „Aladdin medley“ und „Clocks“ von Coldplay. Helen Föllmer aus der neunten Klasse schloss schließlich den ersten Teil mit „letite balade“ von Oskar Rieding auf der Geige ab. In der Pause konnte man sich dann zu einen Snack bei dem Stand der Q1 einfinden.

 

Den zweiten Teil eröffnete Julie Spiegel, Schülerin der Q1, mit einem Sologesang, woraufhin die Sängerinnen und Sänger des Vokalensembles drei ihrer einstudierten Lieder präsentierten, unter anderem ebenfalls allseits bekannt „Bohemian Rhapsody“ von Queen, was das Publikum in große Begeisterung versetzte.

Abschließend - als Highlight des Abends - sangen beide Chöre gemeinsam und begleitet vom Orchester sechs Lieder aus dem Musical „The Lion King“, woraufhin das Publikum eine Zugabe einforderte, welcher der große Chor auch gerecht wurde.

Es war wieder einmal ein sehr gelungener Abend und die Chöre und das Orchester sowie die Solistinnen und Solisten möchten sich herzlich bei Frau Umlauf, Frau Krull und Herrn Stuers bedanken dafür, dass sie diesen Abend möglich gemacht haben.

tl_files/Arndt/Bilder/Galerien/Sommerkonzert 2019 - Erstes Sommerkonzert am HAG/Sommerkonzert_ 2019_Hannah-Arendt-Gymnasium__14.jpg tl_files/Arndt/Bilder/Galerien/Sommerkonzert 2019 - Erstes Sommerkonzert am HAG/Sommerkonzert_ 2019_Hannah-Arendt-Gymnasium__03.jpg tl_files/Arndt/Bilder/Galerien/Sommerkonzert 2019 - Erstes Sommerkonzert am HAG/Sommerkonzert_ 2019_Hannah-Arendt-Gymnasium__24.jpg

Weitere BILDER gibt´s hier.

» Samtweber-Theater mit „Besuch der alten Dame“ bei der Staunzeit

Auch in diesem Jahr nimmt unsere Theater-AG wieder an der STAUNZEIT teil.

Am Mittwoch, dem 26.06.2019, führen wir unser aktuelles Stück “Der Besuch der alten Dame” auf.

 

tl_files/Arndt/Bilder/Galerien/Theater-AG Staunzeit 2019/Plakat_Staunzeit_2019.jpg tl_files/Arndt/Bilder/Galerien/Theater-AG Staunzeit 2019/Plakat_Staunzeit_2019_R.jpg

 

Der Eintritt ist frei, Karten müssen aber reserviert werden unter:

02151 – 86 26 26 oder www.kresch.de.

 

Zum Stück:

Güllen erwartet seine berühmteste Tochter: Die Milliardärin Claire Zachanassian besucht ihren Geburtsort. Die führenden Persönlichkeiten der Stadt hoffen, durch ihre Zuwendung dem verarmten Städtchen zu neuem Glanz verhelfen zu können. Tatsächlich verspricht die alte Dame der Stadt eine Milliarde. Allerdings nur, wenn jemand bereit ist, ihren einstigen Liebhaber Alfred Ill, der sie damals schändlich verraten hatte, zu töten. Empört schlagen die entsetzen Bürger das verlockende Angebot aus, denn selbst die Aussicht auf solchen Reichtum kann ihre Moralvorstellungen nicht brechen! ... Oder etwa doch?

 

Weitere Informationen und Fotos sind auch auf der Homepage der Theater-AG zu finden:

www.samtwebertheater.de